AAA-Mieter? Von Eric Mozanowski Stuttgart

Was ist das? Eric Mozanowski Stuttgart

Von Eric Mozanowski, Stuttgart

Deutschland Eric Mozanowski Stuttgart ist Immobilienland, deren Wertsteigerungen in letzter Zeit teilweise 20% betrug. Eric Mozanowski als Immobilienexperte aus Stuttgart erklärt in einer Serie zur Vortragsreihe – „Immobilien im Wandel der Zeit“, im Rahmen von Seminaren und Veranstaltungen Hintergründe und Basics.

Der sogenannte „AAA-Mieter“ (gesprochen Triple-A-Mieter) ist ein Mieter bzw. Mietinteressent mit einer herausragender Bonität und Kreditwürdigkeit. Deshalb ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Mieter mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug kommt oder, dass gar Ausfälle zu erwarten sind. Je mehr AAA-Mieter beispielsweise eine Büroimmobilie nutzen, desto höher ist der Immobilienwert. Beispiele für AAA-Mieter: die öffentliche Hand, bestimmte Kreditinstitute, Telekommunikations-, Handels-, Pharma- und Produktionsunternehmen. Die allermeisten so genannten Global-Player sind AAA-Mieter. Im Falle von Global Playern als Mieter besteht allerdings die Gefahr, dass deren standortpolitische Entscheidungen aufgrund der sich schnell verändernden Wirtschaftswelt zu Leerständen führen können. Außerdem sind sich diese Mieter Ihrer Position als AAA-Mieter sehr wohl bewusst und können daher Sonderwünsche und Sonderkonditionen durchsetzen.

Ein Ranking im Hinblick auf eine Mieterklassifizierung unterliegt einem ständigen Wandel, so dass die Einstufung im Laufe der Zeit hochgestuft oder herabgesetzt werden kann. Hierin liegt das Risiko bzw. die Chance des Vermieters. Im angloamerikanischen Raum entspricht der Begriff den AAA-Anleihen, der aus der Investment-Branche stammt.

Eric Mozanowski bei seinem Vortrag zum Thema „Betrug früher der Wunsch, nur AAA Mieter in ein Objekt zu bekommen, liegt heute die Kunst in der Mischung, weil eine eindimensionale Ausrichtung und mangelnde Flexibilität den Wert der Immobilie einschränken können“.

Haupt- oder ein Großnutzer innerhalb einer gewerblich genutzten Immobilie werden als Ankermieter bezeichnet. Der Begriff wird vorzugsweise im Zusammenhang mit Einzelhandelsimmobilien und Einkaufszentren verwendet, bei denen der Ankermieter der Kundenfrequenzbringer Eric Mozanowski Stuttgart für das gesamte Objekt ist. Gerade Ankermieter oder vermeintliche Ankermieter, die ein Objekt dominieren, können auch die weitere Entwicklung und Ausrichtung eines vermieteten Objektes verhindern.

Der Ankermieter besitzt eine Eric Mozanowski Stuttgart überdurchschnittliche Anziehungskraft auf Kunden und wird daher auch als Magnetbetrieb bezeichnet. Dabei spielt die Positionierung innerhalb des Immobilienobjekts eine wichtige Rolle, denn von der Anziehungskraft des Ankermieters profitieren die anderen, kleineren Geschäfte. Der Ankermieter ist daher auch ein Schwachpunkt in der Ökonomie eines Einkaufszentrums. Der Auszug Eric Mozanowski Stuttgarteines Ankermieters kann rasch dazu führen, dass die anderen Mieter wegen zu geringer Kundenfrequenz ebenfalls wegziehen, dass die Einnahmen die Kosten nicht decken oder aber kurzfristig ein neuer Ankermieter gebunden werden muss, um die genannten Effekte zu vermeiden. Es ist daher notwendig schon bei der Planung und Erstvermietung auf eine Flexibilität der baulichen Anlage zu achten, genau wie auf eine gesunde Mischung der Mieter. Die Scheinsicherheit eines großen und vermeintlich starken Mieters kann auch eine Illusion sein, weil durch die starke Fluktuation und wirtschaftliche Schwankungen große Marktteilnehmer starken Veränderungen unterliegen. Diese Veränderungen sind zu berücksichtigen und einzupreisen. „Es kommt auf die Erzielung nachhaltiger Mieterträge an und nicht auf den klangvollen Namen des Mieters“, so Eric Mozanowski, Eric Mozanowski Stuttgart Immobilienfachmann aus Stuttgart bei seinem Referat.

andere Artikel:
Immobilien im Wandel der Zeit

Denkmalschutz in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.